Bootsschuhe

Es gibt keine Produkte, die dieser Auswahl entsprechen.

Bootsschuhe für Herren mit Anspruch

Auf den Gewässern dieser Welt zuhause, erobert der Bootsschuh gerade in den Sommermonaten auch das Festland. Die Namensgebung beruht auf der Entstehungsgeschichte der Bootsschuhe: Segelsportbegeisterte waren auf der Suche nach geeigneten Schuhen, die auf einem glatten und nassen Bootsdeck optimalen Grip bieten. Zudem sollte die Sohle Kratzer und Abriebstreifen verhindern. 1935 entwickelte schließlich ein amerikanischer Hobbysegler ein Modell mit der für Bootsschuhe charakteristischen Gummi-Profilsohle, die ausreichend Halt bietet, und aus einem Leder, das robuster und resistenter gegen (Salz-)Wasser war als ein Stoffschuh.

Bootsschuhe

Heutzutage tragen Segler an Bord jedoch spezialisierte Deckschuhe, die optisch auch keine Ähnlichkeit mehr mit dem ursprünglichen rustikalen Modell des Bootsschuhs haben. Moderne Modelle sind flexibel, sehr leicht und angenehm zu tragen, außerdem in verschiedenen Designs erhältlich. Als Schnürsenkel dienen normalerweise lange Lederriemen, die auch die Einstiegsöffnung des Schuhs umgeben. Durch ihre schlichte Eleganz sind sie insbesondere in den Sommermonaten eine ideale Kombination zur Chino, einer luftigen Leinenhose oder der Bermudas. Bootsschuhe trägt man ohne Strümpfe – immer! So zum Beispiel auch die maritim anmutenden Designs mit eleganten Details von Santoni. Mit diesen Bootsschuhen steigt die Vorfreude auf den nächsten Segeltörn - im Handumdrehen ein modisch sommerlicher Look.